Am Samstag, 1. Juni fand im Forstwerkhof Suhret eine weitere Praxis-Weiterbildung für Nachsuchenführer statt. Rund 40 aktive oder angehende Nachsuchenführer konnten an sechs abwechslungsreichen Posten viel Interessantes für die Nachsuchenpraxis und die Prüfungsvorbereitung ihres Schweisshundes erfahren.

Im Zentrum stand das brandaktuelle Thema Vorsuche, welches ab dem Prüfungsjahr 2025 erstmals an allen TKJ Schweissprüfungen geprüft wird. Die Vorsuche, welche im praktischen Nachsuchenalltag eine ganz zentrale Rolle einnimmt, wurde in Theorie (Vorstellung Reglementsänderung und Aufbau Verweisen/Vorsuchen) sowie auch in einer praktischen Demonstration im Feld spannend vermittelt.

Weiter wurde den Teilnehmern von erfahrenen Nachsuchenführern die sinnvolle und notwendige Ausrüstung eines Nachsuchengespanns sowie Grundlagen und Erfolgsfaktoren der praktischen Nachsuche nähergebracht.

Ganz unter dem Motto «Nur gemeinsam sind wir im Nachsuchewesen stark» kamen auch der Erfahrungsaustausch und die Kameradschaft unter Hundeführern beim anschliessenden Mittagessen nicht zu kurz.

Das grosse Interesse und die vielen sehr positiven Rückmeldungen motivieren die Hundekommission, auch weiterhin spannende Weiterbildungen im Jagdhundewesen zu organisieren

Wer nicht dabei war, kann weite Teile dieser Weiterbildung auch an den laufend durchgeführten Praxis-Grundseminaren für Nachsuchenführer in Kleingruppen vermittelt bekommen. (s. beil. Ausschreibung).

Ausschreibung und Anmeldung für die nächste Weiterbildung

Handout der Weiterbildung

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei der Hundedelegation für euere unglaublich wertvolle und vorbildliche Ausbildung und Arbeit für den Aargauischen Jagdschutzverein.


Entdecke mehr von Aargauischer Jagdschutzverein AJV

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.